Eltern – Schüler – Lehrer

Wir, die Mitglieder der Schulgemeinschaft der Johannesschule Meppen, bemühen uns, die Schule als Lern- und Lebensraum innerhalb ihrer Möglichkeiten und Aufgabenbereiche lebendig zu gestalten und weiterzuentwickeln.

Dies kann nur gelingen, wenn alle mitwirken, indem sie Verantwortung übernehmen, Regeln beachten und fair miteinander umgehen. Wir wollen dazu beitragen, dass das Zusammenleben an der Johannesschule durch Freundlichkeit, gegenseitige Rücksichtnahme und Achtung bestimmt wird. Wir achten darauf, dass wir niemanden seelisch oder körperlich verletzen oder jemanden ausgrenzen:

Alle sollen angstfrei zur Schule gehen können.

Schulregeln

An unserer Schule leben und arbeiten Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer miteinander. Damit sich alle in unserer Schule wohl fühlen können, haben wir folgende Schulregeln aufgestellt. Durch unsere Unterschrift bestätigen wir unsere Bereitschaft, diese zu achten und somit zu einem geregelten und entspannten Schulalltag beizutragen.

Wir wollen immer rücksichtsvoll mit anderen umgehen.

Deshalb werde ich:

  • mit allen freundlich und höflich reden, niemanden beleidigen und anschreien,
  • niemanden bedrohen und erpressen,
  • niemanden schlagen, auch nicht im Spaß
  • Schwächere schützen
  • Streit schlichten ohne Gewalt,
  • bei Unfällen Lehrerinnen oder Lehrer benachrichtigen,
  • Hilfe holen, wenn jemand mit einer Situation nicht mehr fertig wird,
  • helfen, wo es möglich und erwünscht ist.

Ich störe niemanden beim Lernen.

Deshalb:

  • komme ich pünktlich und regelmäßig zum Unterricht
  • halte ich mich an den Stundenplan
  • fertige ich meine Hausaufgaben an,
  • bringe ich mein Lernmaterial vollständig mit,
  • halte ich mich an die in der Klasse festgelegten Regeln,
  • esse und trinke ich nicht im Unterricht, kaue auch keinen Kaugummi,
  • schalte ich Handy, Walk- und Discman sowie MP3-Player aus,
  • helfe ich meinen Mitschülern beim Lernen.

Unseren Klassenraum pflegen und gestalten wir so, dass wir dort gerne lernen und uns in ihm wohl fühlen.

Deshalb werde ich:

  • den Klassenraum in Ordnung halten,
  • in der Klasse auf Ordnung achten, damit nach der Pause der Unterricht störungsfrei weitergehen kann,
  • auch Fachräume ordentlich verlassen, damit sie auch von nachfolgenden Lerngruppen ohne Störung benutzt werden können.

In den Pausen halten wir Regeln ein.

Deshalb werde ich:

  • mich nicht im Schulgebäude aufhalten und den Schulhof nicht verlassen,
  • auf das Klingelzeichen achten und mich pünktlich zum Klassenraum begeben.

Wir achten das Eigentum anderer.

Deshalb werde ich:

  • alles, was mir nicht gehört, weder an mich nehmen noch verstecken oder zerstören,
  • auch in fremden Klassen das Eigentum der anderen in Ruhe lassen,
  • die Kleidung anderer weder beschädigen noch beschmutzen,
  • meine eigenen Sachen so aufbewahren, dass niemand zum Stehlen verleitet wird,
  • Schuleigentum besonders sorgfältig behandeln (Bücher, Spiele, Möbel, technische Geräte usw.).

Wir achten in unserer Schule und auf dem Schulhof auf Ordnung und Sauberkeit.

Deshalb werde ich:

  • Papier und Abfälle auch unaufgefordert in die dafür vorgesehenen Behälter werden,
  • Wände nicht verunreinigen,
  • die Schulmöbel sauber halten und nicht beschädigen,
  • übernommene Dienste gewissenhaft ausführen,
  • die Toiletten sauber halten und sie nach Benutzung sofort wieder verlassen,
  • Beschädigungen sofort melden, damit der Schaden behoben werden kann,
  • Geräte nach der Benutzung zurückbringen.

Beim Besuch außerschulischer Lernorte und Veranstaltungen in Gruppen oder im Klassenverband werde ich mich in der Öffentlichkeit stets so verhalten, dass ich dem Ansehen meiner Mitschülerinnen und Mitschüler und dem Ruf der Schule keinen Schaden zufüge.

Rauchen, Alkohol, Waffen und Drogen sind verboten!

Für den/die Schüler/-in

Die Johannesschule Meppen ist ein wichtiger Teil in meinem Leben. Sie ist meine Schule, in der ich mich wohl fühlen will. Deshalb verpflichte ich mich, die Regeln für die genannten Bereiche einzuhalten.

Für den/die Lehrer/-in

Wir, die Lehrerinnen und Lehrer, unterstützen dich dabei.

Für die Erziehungsberechtigten

Schule und Elternhaus müssen eng und einmütig zusammenarbeiten, wenn die Bildungs- und Erziehungsziele erfolgreich umgesetzt werden sollen. Deshalb unterstützen wir unser Kind und die Schule aktiv bei der Einhaltung der Schulregeln.

Wir sorgen dafür, dass unser Kind regelmäßig am Unterricht teilnimmt, bei Krankheit informieren wir die Schule sofort. Wir sind uns bewusst, dass unsere Mitarbeit in den Mitwirkungsgremien der Schule wichtig und erwünscht ist.