Schülerlotsen

Bild #594
Schülerlotsen vergrößern

Seit 1976 verrichten Schülerinnen und Schüler der Johannesschule ihren Dienst als Schülerlotsin und Schülerlotse, um ihre Mitschülerinnen und Mitschüler auf ihrem "Schulweg vor den Gefahren des Straßenverkehrs zu schützen". Etwa 40 Schüler und Schülerinnen ab dem 7. Schuljahr versehen nach einem festgelegten Plan zweimal wöchentlich ihren Dienst, bei jedem Wetter. Jeweils vier Mädchen bzw. Jungen sorgen vor Schulbeginn, 07:30 Uhr beginnend, und nach Unterrichtsschluss dafür, dass ihre Mitschüler und Mitschülerinnen gefahrlos den Kreuzungsbereich vor unserer Schule passieren können.

Den ehrenamtlichen Dienst versehen nur Schülerinnen und Schüler, denen Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und Gewissenhaftigkeit attestiert werden. Nach einer theoretischen und praktischen Unterweisung durch den Verkehrssicherheitsberater, Polizeioberkommissar Reinhard Gels, und den Obmann für Mobilität unsrer Schule, Ferdinand Redeker, können die Schüler ihren verantwortungsvollen Dienst antreten. Die besondere Lage unserer Schule verlangt von den Lotsen hohe Aufmerksamkeit, um die verkehrliche Belastung richtig einzuschätzen, damit die Radfahrer den Kreuzungsbereich sicher queren können. Dass sich in all den Jahren kein Unfall vor unserer Schule ereignet hat, zeigt, dass die Lotsinnen und Lotsen ihren Dienst gewissenhaft erledigen. Ihre vorbildliche Aufgabenerfüllung wird auf dem Zeugnis ermerkt bzw. findet Berücksichtigung in der Beurteilung zum sozialen Verhalten.