Hallo lieber Gast!

Sie sind Besucher 2.162.480 dieser Seite.

Schüler machen Senioren fit in Sachen Internet und PC

zurück

Bild #6059
Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Frank Schulte überreicht den symbolischen Scheck über 500 Euro an die Vertreter der Johannesschule in Meppen. vergrößern

Großes Engagement der Johannesschule Meppen

Die Johannesschule Meppen beteiligte sich an der Aktion "Ran an den Computer – Schüler schulen Senioren" und bot in den vergangenen Monaten Computerkurse für Senioren an. Eine Vielzahl älterer Menschen drückten erneut die Schulbank. Unter fachkundiger Anleitung von Schülerinnen und Schülern machten die Computer-Anfänger aus der Großeltern-Generation, erste Schritte am Computer. In einem schuleigenen Computerraum zeigten die Jugendlichen wie man E-Mails schreibt oder Informationen im Internet findet.

An die Schülerinnen und Schüler gerichtet, stellt Frank Schulte, Leiter der Sparkassen Geschäftsstelle Meppen-Stadtmitte, bei der Preisübergabe fest, dass hier "ein eindrucksvolles Beispiel generationsübergreifender Zusammenarbeit gegeben wurde".

Ziel der Initiatoren ist es, den Austausch von Kompetenzen zu fördern, das Wissen der jungen Leute zu festigen und gleichzeitig ältere Menschen an die neuen Technologien heranzuführen. Die Johannesschule, vertreten durch Schulleiter Georg Jansen, Sylvia Brümmer-Siebker, Laura Dulle sowie den engagierten Schülerinnen und Schülern, bewies eindrucksvoll, dass das mit- und voneinander Lernen eine Bereicherung für alle Akteure darstellt. Die Johannesschule war eine von zahlreichen Schulen, die sich für das generationsübergreifende Projekt von dem Verein N-21 und den Sparkassen in Niedersachsen engagierten. Die Sparkasse Emsland unterstützte das Projekt emslandweit.