Hallo lieber Gast!

Sie sind Besucher 1.552.406 dieser Seite.

Kindertheater "Sintez" zu Gast in der Johannesschule

zurück

Kinder, die in dem Gebiet der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl (26. April 1986) wohnen, tanzten und sangen am Freitag, den 28. August 2009 für unsere 5.–7. Klassen.

Die Johannesschüler/innen staunten über so viel Power, Rhythmusgefühl und beeindruckende Gesangsstimmen. Einige deutsch-russische Schüler konnten sogar ein paar Lieder mitsingen.
Der Begeisterungsfunke sprang schnell über, es wurde mitgeklatscht und nicht wenige tanzten zum Schluss mit den weißrussischen Kindern auf der Bühne "Samba".

Die Johannesschüler wünschen sich eine Wiederholung und ein Wiedersehen mit der Gruppe "Sintez". Für den Erlös wird Kindern, die dort leben, unter anderem ein Ferienaufenthalt in Gastfamilien im Emsland ermöglicht.