Hallo lieber Gast!

Sie sind Besucher 1.552.362 dieser Seite.

Johannesschule verpachtet Mensa

zurück

Mit Beginn des neuen Schuljahres am heutigen Donnerstag übernimmt die Firma Lammers Catering die Mensa und den Kiosk an der Johannesschule. Der Pachtvertrag für die Verpflegung der über 740 Schülerinnen und Schüler wurde zunächst für ein Jahr abgeschlossen.

Bisher wurde das Mittagessen an der teilweise offenen Ganztagsschule über die Firma Hoffmann Menü aus Süddeutschland bezogen und von einer Mitarbeiterin im Vormittagsbereich auf gegart. Zwischen 40 und 60 Essen wurden täglich so zubereitet. Durch die Verpachtung der Mensa an die Firma Lammers kann die Johannesschule die Qualität des Essens nun steigern, da die Mahlzeiten nun täglich frisch in einer Großküche zubereitet und Mittags an die Schulmensa ausgeliefert werden. Hier steht den Schülerinnen und Schülern weiterhin das ihnen bekannte Küchenpersonal zur Verfügung. Die bisher von der Schule finanzierte Mitarbeiterin wurde von der Firma Lammers Catering in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen. Durch die Umstellung auf frisch zu bereitete Speisen ist es ab sofort auch möglich, dass sich Schülerinnen und Schüler aber auch Lehrkräfte bis morgens um 09.00 Uhr zusätzlich zum Mittagessen anmelden.

Gleichzeitig mit der Mensa wurde auch der Schulkiosk verpachtet. In den großen Pausen können die Schülerinnen und Schüler nun täglich in der Mensa ein gesundes Frühstück erwerben und es dort auch verzehren. Durch die neue Struktur ist die Johannesschule nun flexibler, was die Auswahl der angebotenen Speisen und Getränke im Kiosk betrifft.