Hallo lieber Gast!

Sie sind Besucher 1.548.892 dieser Seite.

Johannesschule Meppen startet verpflichtenden Ganztagsunterricht

zurück

Bild #187
"Wir lernen ganztags." vergrößern

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2009/2010 hat die Johannesschule Meppen in der Jahrgangsstufe 5 erstmals für unsere Region eine Schulklasse mit verpflichtendem Ganztagsunterricht eingerichtet und das bereits bestehende Programm der freiwilligen Nachmittagsbetreuung um ein neues Angebot erweitert.

"Damit kommen wir", so der neue Schulleiter Georg Jansen, "den Wünschen vieler junger Eltern nach, die aufgrund der sich wandelnden Bedingungen in der Berufs- und Arbeitswelt zunehmend auf eine verlässliche schulische Betreuung ihrer Kinder auch in den Nachmittagsstunden angewiesen sind".

Bild #188
Die Klasse H5a mit Klassenlehrer Martin Aehlen. vergrößern

Klassenlehrer Martin Aehlen hat die 19 Schülerinnen und Schüler seiner Klasse H5a in der Einführungswoche mit den neuen Regelungen und dem Stundenplan vertraut gemacht. Demnach ist die Teilnahme der Schüler am Ganztagsunterricht im ersten Jahr der Einführungsphase zunächst an zwei Tagen verpflichtend (dienstags und donnerstags). Darüber hinaus können diese Schülerinnen und Schüler montags und mittwochs auch zu den AGs und Förderangeboten der freiwilligen Nachmittagsbetreuung angemeldet werden, sodass für die Eltern größtmögliche Planungssicherheit gegeben ist. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, das wegen der zur Zeit noch in Bau befindlichen Mensa im Liebfrauenhaus bzw. in der Schulküche eingenommen wird, beginnt der verpflichtende Ganztagsunterricht um 14:00 Uhr mit der Hausaufgabenbetreuung. Ab 14:45 Uhr folgen klassische Unterrichtsfächer wie Geschichte, Mathematik und Musik. Der Nachmittagsunterricht endet um 16:15 Uhr, sodass die auswärtigen Schüler und Schülerinnen ihre Busse erreichen können.

Für die Ganztagsklasse H5a erhöht sich damit die Zahl der Unterrichtsstunden von 29 auf 33. "Aber das bedeutet ja nicht", stellt Georg Jansen klar, "dass dadurch auch das Lernpensum erhöht wird. Es geht vielmehr darum, dass wir für die Ganztagsschüler mehr Zeit für Förderunterricht gewinnen und der Stundenplan auch schon am Vormittag z. B. durch eine zusätzliche Verfügungsstunde etwas aufgelockert werden kann." Auch die zusätzliche Musikstunde trage nach den ersten Erfahrungen des Klassenlehrers dazu bei und passe gut zum musisch-kulturellen Profil der Johannesschule.