Hallo lieber Gast!

Sie sind Besucher 1.552.383 dieser Seite.

Johannesschüler erwerben Zertifikat in Französisch

zurück

Für Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Realschulklassen bietet die Johanneschule seit 2007 DELF-Kurse (A1 und A2) an, um das "Diplôme d'études en langue française" zu erwerben. Es handelt sich um die einzigen Zertifikate, die für Französisch als Fremdsprache vergeben werden. Für die Durchführung der Prüfungen sind in Deutschland die Kulturabteilung der französischen Botschaft und das Institut Français zuständig, die Anmeldung erfolgt über die örtliche Volkshochschule. Die Ausstellung der Zeugnisse erfolgt im "Ministère de l'Education Nationale" in Paris.

Die Prüfungen bestehen aus einer schriftlichen Prüfung in den Teilgebieten Hör- und Leseverständnis, Textproduktion sowie einer mündlichen Prüfung mit einem Muttersprachler und orientiert sich am gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Für die Schüler liegen die Vorteile des DELF-Kurses auf der Hand. Sie bekommen ein international anerkanntes Sprachzertifikat und können mit DELF den Fortschritt ihrer Sprachkenntnisse nachweisen. DELF ist ein Vorteil für die Schülerinnen und Schüler in vielen Situationen (Praktikum, Beruf, Austausch, Studium). Im Rahmen einer Feierstunde erhielten Schüler der Johannesschule nun nach erfolgreicher Prüfung ihre DELF-Diplome.