Hallo lieber Gast!

Sie sind Besucher 1.550.372 dieser Seite.

Frühschicht in der Adventszeit

zurück

Bild #3132
Frohe Weihnachten vergrößern

Maria sagt „Ja“, Gott sei Dank! Ohne dieses „Ja“ wäre es nie Weihnachten geworden! Würde sich dadurch etwas ändern?

Unsere Schüler haben festgestellt, es würde sich einiges ändern, denn dann hätten wir keinen Adventskalender, die schönen Weihnachtsfilme würden ausfallen, es würde keine Geschenke geben. Ein Fest würde fehlen: Weihnachten wäre ein ganz normaler Tag. Vielleicht wäre die Christenheit ausgestorben, ich könnte nicht mehr Messe dienen, die Fastenzeit würde es nicht geben, Jesus wäre nicht gekreuzigt worden, es gäb keine Auferstehung der Toten, es gäb keinen Papst, es gäb keine Christen. Warum sollte man dann in die Kirche gehen? Es gäbe keine Hostie und das Neue Testament wäre nicht entstanden.

Aus dem „Ja“ Marias können wir lernen, dass Gott alles mit uns durchsteht, denn ihr Leben veränderte sich und es war nicht immer leicht mit diesem Sohn, der sich entschloss, nicht die Werkstatt seines Vaters zu übernehmen, Vater und Mutter zu verlassen und Gottes Botschaft unter die Leute zu bringen, wofür er schließlich sterben musst. Sicher war sie aber auch oft sehr stolz auf ihren Sohn, weil er so vielen Menschen geholfen hat und so viel Gutes tat.

Wir lassen uns von Jesus anspornen, seine Liebe zu leben, indem wir Streit schlichten, über schöne Dinge staunen, Schwächeren helfen, andere nicht auslachen, zusammenhalten, staunen, uns nach einem Streit aussprechen, zusammen etwas unternehmen, …

So verändert Weihnachten unser Leben und wir feiern dieses große Fest nicht nur an drei Tagen im Dezember, sondern im ganzen Jahr!