Hallo lieber Gast!

Sie sind Besucher 1.552.424 dieser Seite.

Erstmals Rettungsschwimmer an Johannesschule

zurück

Bild #1151
Urkundenübergabe vergrößern

In diesem Schuljahr bietet die Johannesschule erstmals einen Rettungsschwimmkurs für Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs zum Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens in Bronze an. Die Organisation des Kurses obliegt der Fachschaft Sport der Johannesschule. Der Kurs findet innerhalb der Schwerpunktbildung im Sportunterricht während der von der Stadt Meppen der Johannesschule zugestanden Schwimmzeiten im Hallenbad Meppen statt.

Die Johannesschule stellt eine Lehrkraft zur Durchführung des Vorbereitungskurses auf die Prüfung. Die Lehrkraft übernimmt die Aufsichtspflicht für die Schülerinnen und Schüler. Schulleiter Georg Jansen, gleichzeitig aktiver Ausbilder der DLRG in Gelsenkirchen, ist mit der Organisation der Ausbildung und der Abnahme der Prüfung beauftragt. Die Ausstellung der Ausweise und die Registrierung erfolgt über die Geschäftsstelle der DLRG Ortgruppe Meppen.

Die DLRG Ortsgruppe Meppen stellt sämtliche für die Durchführung des Kurses und die Prüfung notwendigen Materialien (z.B. Ringe, Anzüge für das Kleiderschwimmen, Wiederbelebungsphantom) kostenlos zur Verfügung.

Diese Kooperation hat zum Ziel an der Johannesschule als sportfreundliche Schule den Schülerinnen und Schülern einen weiteren Schwerpunkt innerhalb des weit verzweigten Angebotes an Disziplinen zu ermöglichen. Gleichzeitig werden die Schülerinnen und Schüler auf die Möglichkeit einer ehrenamtlichen Betätigung innerhalb der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft aufmerksam gemacht. Die Verknüpfung von Schule und Ehrenamt spielt hierbei eine bedeutsame Rolle.