Hallo lieber Gast!

Sie sind Besucher 1.959.383 dieser Seite.

Erlös von 3.000 Euro für Wärmestube und Tafel

zurück

Am sozialen Tag der Johannesschule haben 120 Schüler der siebten Klassen einen Tag in einem Betrieb gearbeitet und das verdiente Geld für bedürftige Mitmenschen gespendet. Insgesamt kamen 3.000 Euro zusammen, die an Elisabeth Behnes von der Meppener Wärmestube und Maria Jahn von der Meppener Tafel überreicht wurden.

Bereits zum 11. Mal wurde der soziale Tag organisiert. Zum einen dient er dazu Gutes zu tun, aber er ermöglicht auch das Kennenlernen der Arbeitswelt. Die Schüler suchten sich mit Unterstützung der Lehrer und Eltern einen Betrieb ihrer Wahl. Vorbereitet wurde der Tag im Religionsunterricht, in den auch Frau Behnes und Frau Jahn im Vorfeld eingeladen wurden, um über ihre Einrichtungen zu berichten. Einige Schülerinnen suchten sich bewusst Tätigkeiten aus den sozialen Berufen aus wie die Betreuung von Kindergartenkindern, Spielen im Ganztagsbereich mit Grundschülern oder Hilfe im Altenheim. Jungen zog es überwiegend in handwerkliche Berufsfelder oder auch auf Bauernhöfe.

Die Konrektorin der Johannesschule, Veronika Rosken, zog ein positives Fazit – besonders auch bezüglich der Mitwirkung und Spendenbereitschaft hiesiger Firmen. Der Erlös soll für Betten und Matratzen für Bedürftige eingesetzt werden, so Frau Behnes von der Wärmestube. Die Tafel hat laut Frau Jahn vor, veraltete Computer gegen neuere Geräte zu tauschen.